Benjamin & Fabian Eckert: Die 35-Tage-Challenge: Dein Weg in ein umweltbewusstes Leben

Sachbücher über Umwelt, Gesundheit und Lebensplanung gibt es viele. Die 35-Tage-Challenge der Brüder Benjamin und Fabian Eckert darf man als ein Experiment betrachten. In ihrem Buch wird alles miteinander vereint. Darüber hinaus entstand ein interaktives, ganzheitliches Buch.

Das Ziel ihrer vorgeschlagenen Herausforderungen: Jeder kann seinen persönlichen Energieverbrauch senken. „… Wenn du wirklich etwas für das Klima tun willst, sollte der Verbrauch pro Person etwa bei 600 bis 700 kWh pro Jahr liegen, wobei auch 300 kWh pro Jahr und Person möglich sind.“ (S. 63)

Wie man dahin kommt, beschreiben die Autoren ausführlich. Die praktischen Übungen für Anfänger und Experten sind in wöchentliche Aufgaben unterteilt, die jeder schaffen kann. Die größte Herausforderung besteht darin, den engen Kreis aus Gewohnheiten und Bequemlichkeit zu verlassen. Die Autoren erhoffen sich, dass ihre aktiv gewordenen Leser auf ihr direktes Umfeld eine Vorbildfunktion ausüben und andere wiederum die Klugheit eines klimafreundlichen Lebens in ihr eigenes Verhalten integrieren. Die schon bekannten Maßnahmen wie energiesparende Elektrogeräte, LED-Birnen sowie das Abschalten von nicht genutzten Geräten sind in diesem Sachbuch ebenso enthalten, wie ganz simple Methoden. Wer zum Beispiel überwiegend Leitungswasser trinkt, spart nicht nur sehr viel Geld sondern reduziert die Produktion von Flaschen, die entweder recycelt oder als Pfandflasche gespült und neu abgefüllt für einen energieaufwendigen Prozess stehen. Auch der Kauf von Produkten aus der Region reduziert Transportwege, und man darf sich auf frische Lebensmittel freuen.

Aus allen Wochenplänen wird die Vermeidung von Energie, Kraftstoff und Müll erkennbar, durch die langfristig auch klimafeindlich arbeitende Wirtschaftsprozesse gemindert werden (Stichwort: Angebot und Nachfrage). Das eigene Verhalten und die Verwendung eines jeden Euros stehen somit für politische, globale Impulse. Wie das gesparte Geld angelegt werden kann, findet ebenfalls in dem Rundum-Konzept seinen Platz. Ob der Zinseszinseffekt von 4% tatsächlich bei den aktuellen Negativzinsen funktioniert, dürfte vielleicht eine zu optimistische Perspektive sein. Dies ändert jedoch nichts an dem Umstand, dass jeder Mensch sein Erspartes sinnvoll einsetzen kann – je nach Gusto und Weitsicht.

Weil in den privaten Haushalten der Bedarf an Energie stetig steigt, lohnt sich die weitsichtige Lektüre zum Mitmachen auf jeden Fall.

Benjamin & Fabian Eckert: Die 35-Tage-Challenge: Dein Weg in ein umweltbewusstes Leben.
oekom Verlag, Februar 2020.
160 Seiten, Taschenbuch, 19,00 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Sabine Bovenkerk-Müller.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.