Arno Strobel: Abgründig

abEigentlich hatte der 16-jährige Tim sich auf das Bergsteigercamp gefreut. Doch dann lernt er gleich zu Beginn Ralf kennen, einen Münchner, der schon Klettererfahrung hat und alle anstiftet, einen Ausflug auf eigene Faust zu machen. Ohne ihre Ausrüstung folgen einige Jugendliche, darunter Tim, Ralf in den Berg. Keiner von ihnen hat wirklich Erfahrung mit dem Klettern und bald dämmert es ihnen, dass auch Ralf vielleicht gar nicht so viel weiß. Sie geraten in ein schweres Unwetter und verirren sich. Nur durch Zufall finden sie eine rettende Hütte, in der sie von der Außenwelt abgeschnitten sind. Es kommt zu einem Unglück – und Tim gerät unter einen schweren Verdacht.

Mit „Abgründig“ legt Arno Strobel diesmal einen Jugendthriller vor. Geeignet für Kids ab etwa 14 Jahren, ist dieser gar nicht so verkehrt. Die Geschichte entwickelt sich schnell und ohne Umschweife. Auf den wenigen Seiten haben die Figuren natürlich keine besondere Tiefe und außer über Tim erfährt man nicht wirklich viel über sie. Aber das macht in diesem Fall nichts. Denn dafür gibt es umso mehr Spannung und rasante Szenen. „Abgründig“ ist sowohl für Mädchen als auch Jungs was – und das allein macht den Roman schon besonders. Für Erwachsene scheint er mir insgesamt weniger geeignet, zu kurz und zu oberflächlich.

Trotz ihrer fehlenden Tiefe wirken die Figuren nicht klischeebelastet und authentisch. Jugendliche, wie sie hier beschrieben werden, könnte man auf der Straße treffen. Und als zu dem Mord kommt, gerät fast jeder unter Verdacht, was es noch spannender macht. Denn da ist nicht nur Tim mit seiner verkorksten Geschichte, nein, auch die anderen haben irgendwo Dreck am Stecken. Die Jugendgruppe, abgeschnitten in einer Hütte mitten im Sturm, wird zu einem Pulverfass.

Ein guter, durchaus lesenswerter Roman für Jugendliche. Hieran könnten auch lesefaule Jungs Gefallen finden!

Arno Strobel: Abgründig.
Loewe, März 2014.
240 Seiten, Taschenbuch, 9,95 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Janine Gimbel.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.