Annet Huizing: Wie ganz zufällig aus meinem Leben ein Buch wurde

ann„Wie ganz zufällig …“ ist ein wunderbarer Schreibratgeber für Mädchen, deren Traum es ist, Schriftstellerin zu werden.
Das ist auch Katinkas Wunsch: Sie ist dreizehn und möchte Schriftstellerin werden!
Ihre Nachbarin, die berühmte Autorin Linda, soll ihr dabei helfen: Katinka nimmt all ihren Mut zusammen und bittet Linda um Rat.
Und Ratschläge gibt es: „Linda gab mir eine Aufgabe“, erzählt Katinka. „Ich sollte zehn Sätze streichen. Danach sollte ich das Stück gut durchlesen und prüfen, ob der Leser noch folgen konnte.“
Katinka schreibt nun über ihr eigenes Leben, die neue Frau ihres Vaters, die ihr nicht die eigene Mutter ersetzen kann und überarbeitet ihre eigenen Worte immer wieder.
Katinka lernt Erstaunliches, zum Beispiel dass es Schriftsteller gibt, die täglich nur einen Satz zu Papier bringen, außerdem den wichtigen Grundsatz „Show, don`t tell“.
Wer das Buch liest, erfährt Katinkas Geschichte und bekommt Lust aufs Schreiben.
Dem Buch liegt ein hübsches Notizheft bei, in dem noch einmal die neun wichtigsten Regeln zusammen gefasst sind, die Nachwuchs-Schriftstellerinnen beim Schreiben beachten sollten … das Heft bietet außerdem genug Platz, um die ersten Sätze einer eigenen ersten Geschichte zu Papier zu bringen.

Annet Huizing: Wie ganz zufällig aus meinem Leben ein Buch wurde.
mixtvision, März 2016.
152 Seiten, Taschenbuch, 13,90 Euro.

Diese Rezension wurde verfasst von Corinna Griesbach.

Teilen Sie den Beitrag mit Ihren Freunden und Kontakten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.